AGB für die Nutzung des Hochzeitsportals „ZWAYT.de“ für Verbraucher

Diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen gelten für die Webseite www.zwayt.de der Werbeagentur PR57, Inhaber Ufuk Colak, Röntgenstraße 32, 57439 Attendorn

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen den privaten Nutzern, nachfolgend „Nutzer“ genannt, und der Werbeagentur PR57, im Folgenden „Werbeagentur“ genannt. Abweichende Allgemeine Geschäfts – und Nutzungsbedingungen erkennt die Werbeagentur nicht an, es sei denn, die Werbeagentur hat diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

  1. Leistungsumfang und Verfügbarkeit

1.1    Die Werbeagentur betreibt eine Internet-Plattform, um die Nutzer zu verschiedenen Themen um das Thema Hochzeit zu informieren. Die Werbeagentur erstellt eine Datenbank, bestehend aus verschiedenen Hochzeitsdienstleistern. In dieser Hochzeitsdatenbank können sich nur Gewerbetreibende und Angehörige freier Berufe registrieren lassen. Die Nutzer können ebenfalls nach Registrierung nach verschiedenen Dienstleistern suchen und mit Kontakt diesen aufnehmen.

1.2    Die Nutzung der Website www.zwayt.de ist für den Nutzer kostenlos.

1.3    Eine ständige Verfügbarkeit der unter 1.2 genannten Website kann nicht gewährleistet werden. Die Werbeagentur kann daher leider keinerlei Garantie oder Gewährleistung für die Erreichbarkeit der unter 1.2 genannten Webseite übernehmen.

  1. Haftungsausschluss; Haftungsbeschränkung

2.1    Die Haftung der Werbeagentur ist ausgeschlossen. Sie haftet insbesondere nicht für Links auf andere Websites. Der Haftungsausschluss gilt jedoch nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Werbeagentur zurückzuführen ist.

2.2    Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen, grob fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch die Werbeagentur zurückzuführen sind, haftet die Werbeagentur nur nach den gesetzlichen Bestimmungen.

2.3    Sofern die Werbeagentur fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, also eine Pflicht, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (wesentliche Vertragspflicht bzw. Kardinalpflicht), verletzt, ist die Haftung auf den typischerweise entstehenden Schaden, also auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrages typischerweise gerechnet werden muss, beschränkt.

  1. Bewertungen

3.1 Der Nutzer kann auf der von der Werbeagentur betriebenen Website Bewertungen für die verschiedenen Dienstleister abgeben. Diese Bewertungen stellen die persönliche Meinung des bewertenden Nutzers dar und geben nicht die Meinung der Werbeagentur wieder.

3.2 Der Nutzer verpflichtet sich die Bewertung wahrheitsgemäß abzugeben und nur solche Dienstleister zu bewerten, deren Leistungen er tatsächlich in Anspruch genommen wurde.

3.3 Die Werbeagentur behält sich das Recht vor, die Bewertung eines Nutzers zu löschen, wenn diese beleidigende, rassistische, sexistische oder in sonstiger Form herabsetzende herabwürdigende einer Aussagen enthalten.

3.4 Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung einer Bewertung.

AGB für Dienstleister

  1. Vorbemerkung

1.1 Die Leistung der Werbeagentur PR57, Inhaber Ufuk Colak, Röntgenstraße 32, 57439 Attendorn (nachfolgend: Werbeagentur) erstreckt sich auf die Führung von Datenbanken von verschiedenen Hochzeitsdienstleistern.

1.2 Die Dienstleister haben die Möglichkeit, ihre Dienstleistung auf der Website www.zwayt.de in einer Datenbank einzutragen und somit in der Datenbank zu präsentieren.

  1. Allgemeines

2.1. Die nachstehenden Vertragsbestimmungen (AGB) gelten für sämtliche über die Website Internetauftritt der Werbeagentur unter der Domain www.zwayt.de abgeschlossenen Verträge mit dem Dienstleister.

2.2. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Dienstleister erkennt die Werbeagentur nicht an, es sei denn, die Werbeagentur hat diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

  1. Registrierung eines Dienstleisters/Vertragsabschluss

3.1. Der Dienstleister muss, um eine Registrierung durchzuführen, die erforderliche Kategorien und seine Kontaktdaten vollständig und wahrheitsgemäß eingeben. Macht der Dienstleister unvollständige und unwahre Angaben, kann die Werbeagentur das Profil/den Eintrag des Dienstleisters löschen. Nach Eingabe der Daten muss der Dienstleister einen Eintrag auswählen. Der Eintrag ist kostenlos.

Der Dienstleister kann die von ihm eingegebenen Daten überprüfen. Nach Überprüfen der eingegebenen Daten kommt die Registrierung durch Anklicken des Buttons “KOSTENLOS EINTRAGEN” zustande.

3.2. Eingabefehler kann der Dienstleister über die vorhandene Schaltflächen “Eintrag ändern“ beheben.

3.4. Das Angebote zur Einstellung eines Dienstleisters in das Dienstleisterverzeichnis stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Dienstleister zur Registrierung dar. Der Dienstleister gibt durch seine Registrierung ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Die Werbeagentur wird den Zugang der Registrierung unverzüglich per E-Mail automatisiert bestätigen. Die Werbeagentur prüft jeden Eintrag manuell und schaltet diesen frei, wenn dieser den Kriterien der Datenbank entspricht. Das Vertragsverhältnis kommt erst mit der schriftlichen Bestätigung der Freischaltung zustande. Die Werbeagentur behält sich das Recht vor, Einträge abzulehnen oder anzupassen.

3.5. Der Vertrag über die Präsentation des registrierten Dienstleister kommt mit der in der Vorbemerkung genannten Firma zustande.

  1. Rechteübertragung

4.1. Der Dienstleister räumt der Werbeagentur an den an diese übermittelten Texten, Bildern, Videoaufnahmen und Tonaufnahmen unentgeltlich ein einfaches, zeitlich, räumlich und inhaltlich beschränktes Nutzungsrecht ein. Das Nutzungsrecht umfasst die Rechte, die der Werbeagentur übermittelten Texten, Bildern, Videoaufnahmen und Tonaufnahmen lediglich für die Hochzeitsplattform der Werbeagentur zu nutzen.

4.2. Der Dienstleister versichert gegenüber der Werbeagentur, zu der Rechteübertragung gem. Ziffer 4.1 berechtigt zu sein, insbesondere gegebenenfalls erforderliche Rechte zur Unterlizenzierung zu besitzen.

4.3. Der Dienstleister hat es zu unterlassen, Inhalte, die durch Rechte Dritter geschützt sind (z.B. durch Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) im Rahmen der Präsentation auf der Internetplattform der Werbeagentur zu verwenden, zu bewerben, zu vertreiben oder auf der Website der Werbeagentur öffentlich zugänglich zu machen, ohne dazu berechtigt zu sein. Dies umfasst auch das Verwerten von urheberrechtlich geschützten Texten, ohne entsprechende Berechtigung des Urhebers oder eines Nutzungsberechtigten. Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB berechtigen die Werbeagentur zur sofortigen Löschung der entsprechenden Beiträge bzw. in besonders schweren Fällen zur sofortigen Sperrung des Eintrags.

4.4. Der Dienstleiste stellt die Werbeagentur von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese gegen die Werbeagentur wegen Verletzung von Urheber- oder sonstigen Rechten geltend machen. Dies umfasst auch die Kosten einer erforderlichen Rechtsverteidigung (z.B. Anwaltskosten und Gerichtskosten), die direkt oder indirekt durch die Inanspruchnahme der Werbeagentur entstehen.

  1. Leistungsumfang und Verfügbarkeit

5.1. Der registrierte Dienstanbieter wird gemäß den gebuchten Kategorien auf der Internetseite www.zwayt.de gelistet.

5.2. Die eingegebenen Daten können nach Vertragsschluss im Login-Bereich des Dienstanbieters geändert werden. Diese umfasst auch eine Änderung des Namens des Dienstleisters. Eine Änderung des Firmennamens muss der Werbeagentur schriftlich mitgeteilt werden. Die Schriftform ist auch bei der E-Mail-Übermittlung gewahrt.

5.3. Die Werbeagentur ist berechtigt, die Einträge zu ändern. insbesondere eine ungeeignete Kategoriezuordnung zu ändern oder zu löschen. Die Werbeagentur hat den Dienstleister schriftlich oder per E-Mail über die Änderung oder Löschung seines Eintrags in der Datenbank auf der Website www.zwayt.de zu unterrichten. Der Dienstleister kann der Änderung oder Löschung seines Eintrags schriftlich oder per E-Mail widersprechen.

5.4. Um ein besseres Ranking in den verschiedenen Suchmaschinen zu erreichen, ist die Werbeagentur berechtigt, Texte und Bildbeschreibungen zu verändern, wenn dadurch Sinn und Inhalt des Textes nicht verändert werden. Der Dienstleister kann einer Optimierung durch die Werbeagentur dieser jederzeit schriftlich oder per E-Mail widersprechen.

5.5 Die Werbeagentur ist bemüht, einen störungsfreien Betrieb ihrer Internet- Plattform anzubieten, soweit dies in ihrem Einflussbereich liegt. Der Dienstleister erkennt an, dass eine vollständige lückenlose Verfügbarkeit der Plattform technisch nicht realisierbar ist.

  1. Vertragstextspeicherung

Der Vertragstext wird von der Werbeagentur gespeichert. Die Daten werden dem Dienstleister gesondert in Textform per E-Mail zugesandt. Die AGB können auch auf der Internetplattform der Werbeagentur www.zwayt.de  abgerufen und ausgedruckt werden.

  1. Vertragslaufzeit / Kündigung

7.1 Der Dienstleister kann sein Profi/seinen Eintrag in der Datenbank auf der Website der Werbeagentur jederzeit löschen. Dadurch erlischt automatisch das Vertragsverhältnis des Dienstleisters mit der Werbeagentur. Einer gesonderten Kündigung bedarf es nicht.

7.2 Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

7.3 Da der Eintrag des Dienstleisters kostenlos ist, behält sich die Werbeagentur das Recht vor, den Eintrag des Dienstleister jederzeit zu löschen oder zu deaktivieren. Auch hierdurch erlischt das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien. Einer gesonderten Kündigung bedarf es nicht.

  1. Haftung

8.1 Die Ansprüche des Dienstleisters auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen die Werbeagentur richten sich außerhalb des Gewährleistungsrechts ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach diesen Bestimmungen.

8.2 Die Haftung der Werbeagentur ist ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss gilt jedoch nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Werbeagentur zurückzuführen ist.

8.3 Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen, grob fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch die Werbeagentur beruhen, haftet die Werbeagentur nach den gesetzlichen Bestimmungen.

8.4 Sofern die Werbeagentur zumindest fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, also eine Pflicht, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (wesentliche Vertragspflicht bzw. Kardinalpflicht) verletzt, ist die Haftung auf den typischerweise entstehenden Schaden, also auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrages typischerweise gerechnet werden muss, beschränkt.

  1. Bewertungen

9.1 Der Dienstleister stimmt zu, es zu unterlassen, selbst Bewertungen für den eigene Eintrag abzugeben. Ebenso stimmt der Dienstleister zu, niemanden zu veranlassen, Bewertungen abzugeben, obwohl die Leistungen nicht in Anspruch genommen wurden.

9.2 Die Werbeagentur kann über eine Email abgegebene Bewertungen beanstanden, wenn diese eine falsche Tatsachenbehauptung darstellen oder der Verdacht besteht, dass es sich um eine gefälschte Bewertung handelt. Die Werbeagentur  wird in diesem Fall die möglichen und vertretbaren Maßnahmen treffen, um die Bewertung zu verifizieren. Sollte die bewertende Person Nachweise liefern, dass die Leistung tatsächlich in Anspruch genommen wurde und weiterhin auf die Veröffentlichung bestehen, wird die Bewertung weiterhin veröffentlicht.

  1. Datenspeicherung und Datenschutz

10.1 Dem Dienstleister ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von der Werbeagentur auf Datenträgern gespeichert werden. Der Dienstleister stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von der Werbeagentur vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Dienstleister erfolgt unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

10.2 Dem Dienstleister steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Werbeagentur ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung oder Sperrung der persönlichen Daten des Dienstleisters im Einklang mit den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet. Bei abgebrochenen Registriervorgängen erfolgt die Löschung nach Abbruch des Registriervorgangs.

  1. Salvatorische Klausel

11.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

11.2 An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

  1. Schlussbestimmungen

12.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

12.2 Ist der Dienstleister Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der Werbeagentur in 57439 Attendorn.

12.3 Dasselbe gilt, wenn der Dienstleister Unternehmer ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis der Werbeagentur, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.