7 Gründe für einen professionellen Hochzeitsfotografen

Eine Hochzeit zu planen erweist sich schnell als gar nicht so einfach. Viele Fragen entstehen und viele Entscheidungen müssen getroffen werden. Eine sehr wichtige Frage davon, ist der Punkt Hochzeitsfotograf. Brauchen wir einen erfahrenen Hochzeitsfotografen oder würde auch die Kamera von Freunden reichen, die machen doch immer so schöne Urlaubsbilder. (Freunde = Umgangssprache für eine Person, meist aus dem Bekanntenkreis mit einfacher Kamera und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, keine Erfahrung in der Hochzeitsfotografie).

Hier 7 Gründe für einen professionellen Hochzeitsfotografen.

1. Für schöne Hochzeitsfotos gibt es keine Anleitung, kein Regisseur, kein Drehbuch, kein Hollywood und damit keine zweite Chance.

Welchen Hochzeitsfotografen buchen und was darf dieser Posten kosten, sind fragen die schnell mit Beginn der Hochzeitsplanung entstehen. Eine gar nicht so leichte Entscheidung, darf ich des Öfteren von Brautpaaren im Vorgespräch erfahren. Am Ende jeder Hochzeit sollen traumhaft schöne Hochzeitsfotos entstehen, welche für immer schöne Erinnerungen behalten, all der Momente und Emotionen. Und genau hierfür braucht es eine Menge Erfahrung in der Hochzeitsfotografie. Erfahrene Hochzeitsfotografen erkennen Momente, welche einzigartig sind und für die Ewigkeit festgehalten werden wollen. Es sind wenige aber wertvolle Sekunden, in denen eine Aufnahme einen besonderen Moment einfangen soll, und dies geschieht auf einer Hochzeit häufig genau dann, wenn es nicht erwartet wird. Es ist die Aufgabe eines erfahrenen Hochzeitsfotografen, genau diese wunderschönen und unwiederbringlichen Besonderheiten zu erkennen und als Bild zu kreieren.

Ungespielte Emotionen und Freude des Brautpaares während des Paarshootings

Des Weiteren sind eine ruhige Hand, das Wissen bezüglich der Technik und Bildposition, um auch in schwierigen Abläufen den Durchblick zu behalten, von absolut wichtiger Bedeutung. Keine Hochzeit bekommt eine zweite Chance und hierfür braucht es sehr viel Erfahrung. Schwierige Lichtsituation, die über den Tag immer wieder entstehen, wollen gemeistert werden und dafür bedarf es an hochwertiger und professioneller Kameratechnik. Letztlich im Grundsatz “nur” Arbeitswerkzeug, jedoch erleichtert professionelles Equipment ungemein die Arbeit auf jeder Hochzeit. Da wäre immer noch Freunde, die diese Aufgabe übernehmen könnten und ihr würdet ein wenig Kleingeld sparen. Einige Treffer werden sicherlich auch dabei sein. Womit sich Freunde schwertun werden, eine Ganztagsreportage in wunderschönen Hochzeitsfotos wiederzugeben und damit eine Geschichte zu erzählen.

2. Jedes Brautpaar hat das Recht die Hochzeit zu genießen und auf Erfahrung zurückzugreifen.

Zeitintensiv, aufwändig und relativ Umfangreich, erweist sich schnell die Hochzeitsplanung.  Es wird festgestellt, dass Unterstützung gebraucht wird und das Vergeben von Aufgaben unerlässlich ist, unter anderem an erfahrenen Hochzeitsfotografen. Am Hochzeitstag wird das Brautpaar immer noch einige Aufgaben und Entscheidungen selbst treffen, sodass die Abgabe wichtiger Posten von Vorteil ist. Somit kann das Brautpaar am Tag der Hochzeit wesentlich mehr genießen, das keine Gedanken daran verschwendet werden müssen, ob es was zu essen gibt, ob die Deko passt und ob schöne Hochzeitsfotos entstehen. Diese und einige weitere wichtige Posten sind in professionellen Händen besser aufgehoben, damit Brautpaar und Hochzeitsgesellschaft diesen besonderen Tag genießen können.

Während der Hochzeit muss sich das Brautpaar keine Gedanken machen und kann ihre Momente einfach genießen

3. Erfahrung ist unbezahlbar mit einem hohen emotionalen Wert.

Schöne Hochzeitsfotos werden nicht dem Zufallsprinzip überlassen. Frühzeitig befassen sich professionelle Hochzeitsfotografen, mit der Location und wissen aus welcher Perspektive, wann und wo die schönsten Hochzeitsfotos entstehen. Auch hier gibt es keine zweite Chance. Im Vorfeld wird das Brautpaar ausführlich über fotografische Abläufe beraten und erhalten Tipps und Tricks für schöne Hochzeitsfotos. Gepflegtes hochwertiges Equipment, sowie mindestens gleichwertige Ersatztechnik stehen zur Verfügung. In verschiedenen Lichtverhältnissen das richtige vorgehen, müssen nicht erst erprobt werden. Erfahrene Hochzeitsfotografen verfügen über Wissen und Kontrolle der Technik, das überall und zu jedem Zeitpunkt. Sich darauf verlassen zu können, dass am Ende des Tages wunderschöne Hochzeitsfotos entstehen, erfreut jedes Brautpaar.

Während der Hochzeit entstehen einzigartige und unbezahlbare Momente des Brautpaares

4. Entdecken und inspirieren

Die entstandenen Hochzeitsfotos bekommen einen besonderen Wert im Leben und heben sich von üblichen Privatbildern gänzlich ab. Jeder Hochzeitsfotograf hat seinen eigenen Stil, womit kleine Kunstwerke und unvergessliche Erinnerungen entstehen. Anhand von Referenzen können Hochzeitsfotografen Brautpaare inspirieren und neue Ideen kreieren. Die fotografische Vorplanung ist im Vorfeld sehr wichtig, damit am Ende des Tages durch Teamworking schöne Hochzeitsfotos entstehen. Über den Tag verteilt, bilden Hochzeitsfotograf und Brautpaar immer wieder ein Team und haben gemeinsam Spaß am fotografischen Ablauf. Hochzeitsfotografen haben durch viel Erfahrung immer eine helfende Hand, wo Hilfe neben der fotografischen Begleitung angebracht ist.

5. Budgetvorstellung und Preisgestaltung

Was darf und soll den nun ein professioneller Hochzeitsfotograf kosten? Brautpaare bekommen durch das Vergleichen verschiedener Angebote, schnell einen ersten Überblick was professionelle Hochzeitsfotografie kostet und ob es in die Budgetvorstellung reinpasst. Dabei wird festgestellt das es nicht den Einheitspreis  für alle Hochzeitsfotografen gibt. Preise unterscheiden sich durch sichtbar unterschiedliche Qualität und die hohe unbezahlbare Erfahrung. Hier kann man prinzipiell festhalten: Wer günstig bucht, bezahlt hinterher teuer. Ein Hochzeitstag mit teils einer langen Planung, welcher nicht wiederholt werden kann, wo am Ende die Qualität nicht passt, war Faktor Budget höchstwahrscheinlich günstig. Ein Hochzeitstag, der durch erfahrene Hochzeitsfotografen begleitet wird, hat einen angemessenen Preis und mit Sicherheit für manche auf Anhieb gefühlt teuer, jedoch auf Zeit gesehen relativ günstig und absolut unbezahlbar.

Auf lange Zeit gesehen, steigt der Wert schöner Hochzeitsfotos ins Unermessliche und erfreut lange Jahre später immer wieder aufs neue. Im Alltag ist von all dem, was eine Hochzeit ausmacht, längst verblasst. Alles was bleibt sind Erinnerungen, die Ringe und schöne Hochzeitsfotos. Damit ist ein Hochzeitsfotograf jeden Cent wert.

Jeder wichtige und romantische Moment des Brautpaares wird vom Hochzeitsfotografen festgehalten

6. Support und Zusatzleistungen

Gegen Aufpreis können weitere Leistungen zu dem gebuchten Hochzeitspaket hinzugebucht werden und oft besteht die Möglichkeit für einen zweiten Fotografen. Erfahrene Hochzeitsfotografen bieten jedem Brautpaar einen Support an, vom kennenlernen bis zur Bilderübergabe. So besteht, selbst am Hochzeitstag die Möglichkeit, auf Wünsche seitens Brautpaar kurzzeitig zu reagieren und das Hochzeitspaket anzupassen. Des Weiteren sind professionelle Hochzeitsfotografen gut vernetzt und können im äußersten Fall schnell für Ersatz sorgen. Und das oft nicht nur regional, sondern weit darüber hinaus. Auch besteht die Möglichkeit, durch gute Verbindungen in vielen weiteren Bereichen, Geschäftspartner für Hochzeiten und Events zu vermitteln.

7. Dein Hochzeitsfotograf ein verlässlicher Partner

Ein erfahrener Hochzeitsfotograf ist ein wichtiger Bestandteil einer jeder gelungenen und schönen Hochzeit. Von der Vorbereitung bis zur Bildabgabe der Hochzeitsfotos sind erfahrene Hochzeitsfotografen dein verlässlicher Partner. Professionelle Hochzeitsfotografen sind anhand langjähriger Erfahrung eine absolute Bereicherung für jedes Brautpaar und jede Hochzeit. Daher sind erfahrene Hochzeitsfotografen ein wichtiger Punkt, die deine Hochzeit abrunden und dazu beitragen es schön werden zu lassen.

Weitere Blog-Beiträge

Micro Weddings – Heiraten trotz der Corona-Pandemie

Micro (tiny, mini, intime) Weddings sind trendige, kleine Hochzeiten, die aufgrund der Corona-Auflagen in kleinen Kreisen stattfinden. Man bezeichnet eine Hochzeit als Micro Wedding, wenn bis zu 30 Leuten beteiligt sind. Diese wurden wegen der Notlage während der Pandemie immer populärer, damit lange geplante Hochzeiten nicht komplett abgesagt werden müssen.

Nachhaltigkeit als aktuelles Thema auf Hochzeiten und Events

Von der ökologischen Papeterie, über nachhaltige Brautmode, faire Rohstoffe für den Hochzeitsschmuck, ein biologisch-saisonales Buffet, ökologische Gastgeschenke bis hin zu umweltfreundlicher Dekoration gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den schönsten Tag im Leben nachhaltig zu gestalten.