5 Don'ts für eine perfekte Hochzeitsplanung

Im ersten Beitrag ging es um 5 wichtige Do´s, die eure Hochzeit zu einer wunderschönen, unvergesslichen Feier machen sollen. Heute wollen wir unser Augenmerk auf 5 Don´ts richten.

Ihr werdet neben viel Herzblut und Leidenschaft nämlich auch jede Menge Zeit und Energie in euren großen Tag investieren. Damit diese nicht für unwichtige oder gar unnötige Dinge verbraucht wird, kommen hier 5 Don´ts, die euch die Vorbereitungen erleichtern sollen. Und die euch dabei helfen, die Vorfreude auf euren großen Tag in vollen Zügen zu genießen.

Don´t (waste time on it):

1. Echt anstatt perfekt:

Hochzeiten werden immer pompöser, aufwendiger und damit auch teurer. Bei manchen Feiern scheint alles perfekt zu sein. Von der Location über das Brautkleid, die Gäste, den Ablauf, die Hochzeitstorte usw. Manche Paare engagieren sogar Artisten oder Künstler als zusätzliches Highlight. Das ist legitim und jeder soll seinen großen Tag nach seinem Gusto planen. Doch lasst euch davon nicht unter Druck setzen. Das Highlight an diesem Tag seid ihr und eure Liebe. Eure Hochzeit wird euch und all euren Gästen nur dann lange in Erinnerung bleiben, wenn sie eure und deren Herzen berührt. D.h. achtet nicht so sehr auf Perfektion, sondern viel mehr auf Authentizität und Herzlichkeit. Euer Tag muss nicht perfekt sein, sondern echt. So echt wie eure Liebe.

2. Bei heißem Wetter gut vorsorgen:

Die Hauptsaison für Hochzeiten sind die Sommermonate. Je nach Wetter kann es also richtig heiß werden. Normalerweise wird nach der Freien Trauung/Kirche und nach den Gratulationen gemeinsam mit Sekt angestoßen. Sollte der Wetterbericht für eure Feier jedoch hohe Temperaturen verkünden, bietet den Gästen schon VOR und NACH der Zeremonie etwas zu trinken an. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn jemand einen Kreislaufkollaps erleidet. Die wunderschöne Atmosphäre wäre dann im Eimer. Damit dies nicht passiert, versorgt euch und eure Gäste gut, hauptsächlich mit kühlen Getränken. Es gibt wunderschöne Varianten, wie ihr dennoch alle zusammen auf euch und eure Liebe anstoßen könnt. Fragt am besten eure Weddingplanner oder Freie Redner.

Die Vorbereitung für warmes Wetter ist wichtig für eine stressfreie Trauung und sowie Hochzeitsfeier

3. Verantwortung abgeben:

Ich bin ein absoluter Fan von guter Planung. Am Tag der Tage wird sowieso etwas schieflaufen, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind. Damit ihr die Risiken schon im Vorfeld minimiert, solltet ihr mindestens einmal alles im Detail durchgehen. Und ihr braucht jemanden, der diesen Plan umsetzt. Falls ihr einen Weddingplanner habt, macht dieser das. Bei einer Freien Trauung kümmert sich die/der Freie Redner/in um die Zeremonie. Wenn ihr beides nicht habt, fragt einen lieben Freund/Freundin und bittet um Unterstützung. Und gebt die Verantwortung ab. Sonst werdet ihr euren Tag nicht genießen können und das wäre mehr als schade.

4. Stress vs. Vorfreude:

Nerven aufreibend, ermüdend, anstrengend. Diese Worte werden nicht oft im Zusammenhang mit einer Hochzeit genannt. Jedoch fallen sie immer wieder. V.a. kurz vor dem großen Tag und meist von der Braut. Ja es gibt zig Dinge, an die es zu denken gilt. Doch an dieser Stelle möchte ich euch einen sehr wahren und weisen Spruch in Erinnerung rufen: „Vorfreude ist die schönste Freude!“ Genau so ist es. Vergesst vor lauter Stress nicht die Vorfreude auf das Fest eurer Liebe. Und falls euch alles über den Kopf wachsen sollte: lest nochmal Punkt 1 und 3.

5. Keine Vergleiche – ihr seid sowieso einmalig:

Es gibt viele wunderschöne, tolle Hochzeitsblogs mit Tipps und Inspirationen für eure Hochzeit. Deren Ziel ist es, euch Anregungen und Unterstützung zu bieten. Immer wieder verfallen Paare jedoch in Stress, weil sie es ebenso perfekt umsetzen möchten, wie es auf diesen Seiten gesehen haben. Doch das ist nicht der Sinn der Sache. Natürlich geben sich all diese Dienstleister sehr viel Mühe, um euch die besten, schönsten und wunderbarsten Hochzeiten aufzuzeigen. Doch das heißt nicht, dass eure Feier nur dann schön wird, wenn ihr alles ebenso gestaltet. Hört auf zu vergleichen! Nutzt diese Seiten vielmehr als Inspirationsquelle. Denn dann sind sie eine geniale Begleitung auf dem Weg zu eurem einmaligen, großen Tag.

And remember: was eure Hochzeit zu eurer Traumhochzeit macht, entscheidet nur ihr ganz alleine.

Neben diesen 5 wichtigen Don´ts gibt’s natürlich auch sehr wichtige Do´s. Falls ihr diese noch nicht gelesen habt, springt doch gerne einmal zu meinem anderen Beitrag.

Von Herzen viel Freude bei den Vorbereitungen und eine wunderschöne Hochzeit, ganz wie ihr sie euch wünscht!

Eure Isabell

Weitere Blog-Beiträge

Micro Weddings – Heiraten trotz der Corona-Pandemie

Micro (tiny, mini, intime) Weddings sind trendige, kleine Hochzeiten, die aufgrund der Corona-Auflagen in kleinen Kreisen stattfinden. Man bezeichnet eine Hochzeit als Micro Wedding, wenn bis zu 30 Leuten beteiligt sind. Diese wurden wegen der Notlage während der Pandemie immer populärer, damit lange geplante Hochzeiten nicht komplett abgesagt werden müssen.

Nachhaltigkeit als aktuelles Thema auf Hochzeiten und Events

Von der ökologischen Papeterie, über nachhaltige Brautmode, faire Rohstoffe für den Hochzeitsschmuck, ein biologisch-saisonales Buffet, ökologische Gastgeschenke bis hin zu umweltfreundlicher Dekoration gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den schönsten Tag im Leben nachhaltig zu gestalten.