Blog-ZWAYT-Gartenhochzeit-Titelbild

Gartenhochzeit – 3 hilfreiche Planungstipps für eure Hochzeit im Freien

Das Feiern der Hochzeit oder auch das abhalten der Trauung im Freien wird bei vielen Brautpaaren immer beliebter. Denn für viele gibt es nichts schöneres als den großen Tag unter blauem Himmel bei einer natürlichen Atmosphäre im Freien zu feiern. Oft bieten viele Locations außerhalb von Festhallen oder Party-Räumen auch Biergärten, Wiesenflächen oder auch Scheunenhochzeiten an. Jedoch bietet sich eine besondere Location an, die direkt vor der eigenen Haustür liegt, wodurch sich die lange Suche und die Kosten für die Location gespart werden kann. Der heimische Garten.

Mit der richtigen Planung und Vorbereitung wird der eigene Garten einfach in eine wunderschöne Location mit einer gemütlichen und ungezwungenen Atmosphäre verwandelt. Welche Punkte dabei besonders wichtig sind, haben wir euch hier einmal zusammengefasst mit einigen hilfreichen Tipps für eure perfekte Gartenhochzeit.

1. Ausreichend Platz im eigenen Garten? Nutzung der vorhandenen Fläche.

Einer der wichtigsten Punkte, die es bei der Planung eurer Gartenhochzeit zu beachten gilt ist die Verfügbarkeit und die Nutzung des vorhandenen Platzes. Im Rahmen einer Micro Wedding bieten sich oft schon kleinere Gärten mit einer geringeren Fläche an, da bei der geringen Anzahl der Gäste nicht viel Platz benötigt wird. Bei der Planung für eine höhere Anzahl an Gästen muss jedoch bereits eine größere Garten- und Wiesenfläche zur Verfügung stehen um eine lockere und offene Hochzeitsfeier gestalten zu können.

Solltet ihr für eine größere Anzahl an Gästen planen ist es hilfreich euren vorhandenen Platz zu unterteilen. Somit wäre es günstig neben der bekannten Hochzeitstafel auch Stehtische in der nähe des Buffets oder der Bar aufzustellen, um das ganze weiter aufzulockern. Des Weiteren ist eine Limo- oder Candy Bar oder sogar eine kleine Lounge mit weiteren Sitzmöglichkeiten eine optimale Ergänzung um eure Gäste mehr Freiraum zum Entspannen zu bieten und in Ruhe mit anderen Gästen zu sprechen und sich kennen zu lernen.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Planung eures Platzes ist außerdem die Live Band oder der DJ, welcher für die Unterhaltung sorgt, aber auch die dazugehörige Tanzfläche. Denn den benötigen Platz für die gewünschte Live-Musik sollte man auch durch das technische Equipment nicht unterschätzen.

Am besten ist ihr zeichnet euch selber auf einem Blatt Papier einen Plan, wie ihr euren Platz einteilen wollt, wodurch ihr eine bessere Übersicht eurer Möglichkeiten bekommt und eure Gartenhochzeit effektiver planen könnt.

2. Eine zuverlässige Stromversorgung

Die Stromversorgung bei eurer Gartenhochzeit solltet ihr auf keinen Fall unterschätzen. Denn neben der eventuell eingeplant Livemusik oder des gebuchten DJ’s müssen auch die Kühlmöglichkeiten für die Getränke, eine geplante Fotobox oder auch eventuelle Beleuchtungen am Abend permanent mit Strom versorgt werden. Man könnte zwar für die Getränke die heimische Küche mit einbinden, jedoch wären hierbei die Laufwege zu weit oder es ist nur ein begrenzter Platz im eigenen Kühlschrank vorhanden.

Aus diesem Grund könntet ihr entweder mit Verlängerungskabeln durch nahe Türen oder Fenster für ausreichend Strom sorgen oder ihr mietet einen Stromgenerator für eure Feierlichkeiten. Dieser hat den zusätzlichen Vorteil, dass ein Stromausfall durch Überlastung sehr gering ist. In beiden Fällen empfehlen wir euch jedoch einen Fachmann zur Rate zu ziehen, welche eure Stromversorgung im Voraus überprüft um spätere Schwierigkeiten durch eine zu hohe Auslastung eures Stromnetzes zu vermeiden.

3. Wetter und Gäste immer im Blick behalten

Nichts ist unbeständiger und schwerer abzuschätzen als das Wetter. Zumal ihr den Tag eurer Gartenhochzeit schon weit im Voraus festlegen müsst und dadurch die Wetterlage an eurem Hochzeitstag schwer bei der Planung zu berücksichtigen ist. Jedoch habt ihr die Möglichkeit eventuellen Wetterumschwüngen zuvorzukommen, damit eure Gäste immer im trockenen bleiben.

Das Mieten eines Festzeltes bietet sich zum Beispiel an um Regen aber auch starker Sonneneinstrahlung vorzubeugen. Dieses hat außerdem den Vorteil, dass man einen Boden vom Festzeltverleih oft mitmieten kann, wodurch auch direkt ein ebener Boden für eure Gartenhochzeit zur Verfügung steht. Auch bietet es sich an Sonnenschirme bei den weiteren Seht- & Sitzmöglichkeiten einzuplanen, um euren Gästen genügen Schatten zu ermöglichen, falls ihnen mal in der starken Sommersonne zu Heiß wird oder sie allgemein einen schattigen Platz suchen.

Für die kalten Abendstunden, falls eure Gartenhochzeit bis zum späten Abend oder auch bis in die Nacht gehen sollte, raten wir euch einige Decken in einer Kiste bereitzulegen, welche sich die Gäste bei Bedarf nehmen können um der dann meist doch überraschenden Kälte entgegenzuwirken.

Wir wünschen euch viel Erfolg beim Planen eurer Gartenhochzeit oder eurer Trauung im heimischen Garten und natürlich eine wundervolle Hochzeitsfeier in einer gemütlichen und ungezwungenen Location.

Euer ZWAYT-Team

» Zur Übersicht der Dienstleister aus dem Bereich Hochzeitsplanung
» Zur Übersicht der Dienstleister aus dem Bereich Locations


Bilder wurden bereitgestellt von hoch · Zeit – Eure Hochzeitsplanung

Dienstleister der Bilder:

Planung & Konzept: hoch.zeit.eurehochzeitsplanung;  Fotografin: k_n.photography (Katrin Niethus);
Deko, Floristik, Traubogen, Limo-Bar, Chillout-Lounge & Blumenkranz-Workshop: Liebezurdeko
Hair & Make-Up: Hairandmakeupbyjacqueline; Models: Sarah (diesario) & Tim (timstagram91)
Papeterie: HOALOHA Designs; Goldener Barwagen: Dekomädchen;
Möbel, Lichterketten, Feuerkorb, Gläser & Besteck: Partymietservice Weimer;
Brautstrauß, Anstecker, Haarschmuck & Kranz für d. Hund: Larose Hannover

Weitere Blog-Beiträge

Hochzeitsautos – Ratgeber und Tipps rund um euren Traumwagen

Am Tag der Hochzeit mit seinem Traumauto vorfahren. Nicht nur der Kindheitstraum vieler Männer. Viele Hochzeitspaare träumen davon in einem Oldtimer, in einer Limousine oder einem ganz bestimmten Auto bei der freien Trauung, der Kirche oder dem Standesamt vorzufahren bzw. sich zu ihrem Trauort chauffieren zu lassen. Ob Sportlich, Klassisch oder wie bereits erwähnt in einem Oldtimer. Es gibt viele Varianten und Möglichkeiten mit welchem Hochzeitsauto ihr vorfahrt und auch wer euch fährt.