ZWAYT-Blog-Strandhochzeit-Titelbild

Strandhochzeit – Was man definitiv bei der Planung für den Traum am Strand beachten sollte

Bei der Auswahl der Location haben viele Paare den Wunsch ihre Hochzeit am Strand zu feiern. Mit dem Meeresrauschen im Hintergrund, dem Sand unter den Füßen und einem romantischen Sonnenuntergang am Abend bieten Hochzeiten am Strand ein schönes, natürliches und vor allem sommerliches Ambiente wie man es gerne aus Filmen kennt. Allerdings gibt es bei der Planung einer Strandhochzeit bestimmte Dinge und Aufgaben die Ihr berücksichtigen müsst, damit der wunderschöne Tag am Meer nicht wortwörtlich ins Wasser fällt. Wir haben aus diesem Grund 3 Herausforderungen für die Planung mit den passenden Tipps für euch zusammengefasst.

Das Wetter beachtet und Vorkehrungen treffen

Oft ist der Termin einer Hochzeit durch feste Buchungen und freien Terminen der Dienstleister nicht so flexibel wie man es sich gerne wünscht. Wenn ihr euch für einen Tag entschieden habt, die Location gebucht, Dienstleister angefragt und Gäste eingeladen habt ist eine Verschiebung oft nur noch mit viel Aufwand verbunden möglich.

Das Wetter am Tag der Hochzeit selbst ist jedoch oft unbeständig und kann nicht geplant oder verschoben werden, weswegen statt einem perfekten sonnigen Tag mit einem leichten Wind auch Regen, Wind oder eine starke Sonne mit 30 Grad eure Strandhochzeit begleiten werden. In der Planungsphase gilt es deswegen bereits zu beachten zu welcher Jahreszeit ihr Heiraten möchtet. Oft bietet sich dabei der Früh- oder Spätsommer an, wo noch keine Höchsttemperaturen vorhergesagt werden und ihr somit nicht in der vollen Sonneneinstrahlung schwitzen müsst.

 Falls es an eurem Hochzeitstag doch dazu kommen sollte, dass es regnet oder ihr eine starke Sonneneinstrahlung habt, solltet ihr euch im Voraus über einen Regenschutz, genügend Schattenplätze Gedanken machen und vor allem Wasser bereitstellen um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Hochzeitskleid und Dresscode

Da Strandhochzeiten meistens um den Sommer herum oder im Rahmen einer Destination Wedding an tropischeren Orten geplant werden empfiehlt es sich bei dem Brautkleid einen leichten Stoff zu wählen und auf ein langes Kleid aufgrund des Sandes zu verzichten. Dadurch bleibt das Kleid praktisch, luftig und Ihr könnt eure Hochzeit in vollen Zügen genießen ohne euch Sorgen um die Temperaturen an eurem Hochzeitstag zu machen.

Auch bei euren Gästen oder den Brautjungfern solltet ihr einen lockeren, dem Wetter angemessenen Dresscode wählen bzw. vorgeben. Knielange Kleider bei den Brautjungfern, sowie luftige aber dennoch für eine Hochzeit angemessene Kleidung bei den Gästen ist hier nicht verkehrt und beugt hohen Temperaturen, sowie die Gefahr von Hitzschlägen vor und ist zudem für die Location passender.

Brautpaar genießt den Moment nach dem Kuss
Das Brautpaar genießt Ihren gemeinsamen Moment an ihrer Strandhochzeit nach dem Kuss

Denkt an eure Gäste

Wie bereits erwähnt wird es bei einer Strandhochzeit heiss und abgesehen von einem eventuell ausgelegtem Teppich zum Strandaltar für das Brautpaar, wird der Boden durch den Sand uneben und unstabil sein. Als Idee für eure Gäste, welche sich auch wunderbar als ausgefallenes Gastgeschenk eignet ist passendes Schuhwerk wie Flipflops oder Sandalen bereitzustellen. Somit können die Gäste zu Beginn ihre Schuhe gegen Ihr Gastgeschenk wechseln und müssen sich keine Sorgen über Sand in Schuhen oder unpassendes Schuhwerk wie High-Heels machen.

Des Weiteren sollten Trinkmöglichkeiten und ein Sonnen- oder Windschutz nicht fehlen. Oft kommt es vor, dass Gäste (gerade ältere Menschen) aber auch das Brautpaar aufgeregt sind und nicht genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Stellt deswegen überall kleine Wasserflaschen und Sonnencreme aus, aber auch Möglichkeiten, sich in den Schatten zu setzen um sich kurz abzukühlen.

Sind Strandhochzeiten in Deutschland überhaupt möglich?

Wer eine Hochzeit am Strand plant hat natürlich als erstes das Ausland im Sinn. Spanien, Italien oder andere warme Länder mit Stränden bieten sich hier optimal an. Allerdings ist es auch in Deutschland möglich eine Strandhochzeit zu feiern wie zum Beispiel an der Nord- und Ostsee oder auf den kleinen Inseln wie Borkum und Texel. Hierbei bietet es sich an nach Privatstränden von Hotels oder Restaurants umzuschauen. Diese bieten ein gewisses Maß an Privatsphäre und Ihr profitiert zudem von der Möglichkeit Personal vom Hotel oder dem Restaurant zu buchen, einen Cateringservice zu beanspruchen oder sogar am Abend die Innenräume und Hallen zu nutzen, falls es am Strand selbst zu kalt oder zu windig wird.

Wir hoffen wir konnten euch einige interessante und wertvolle Tipps mit auf den Weg geben, dass eure Strandhochzeit ein Erfolg wird und vor allem so wie Ihr es euch vorstellt.

Euer ZWAYT-Team

» Zur Übersicht der Dienstleister aus dem Bereich Hochzeitsplanung
» Zur Übersicht der Dienstleister aus dem Bereich Locations


Bilder wurden bereitgestellt von Nathalie Stäber Hochzeits- und Eventplanung

Dienstleister der Bilder:

Organisation/Konzept: Nathalie Stäber, Story of Love, Foto: Story of love, Brautkleid: PrincessDreams,
Styling: La Dolce Vita Berlin, Dekoration: Happily Ever After Berlin, Floristik: BS Blumenstrauss, Model: Cansu & Burak

Infos zu Strandhochzeiten:


Vorkehrungen fürs Wetter?

- Jahreszeit beim planen beachten
- Regenschutz aufstellen

- Für genug Schatten sorgen
- Wasser bereitstellen


Dresscode für Strandhochzeiten

- Tropische Orte oder warmes Wetter
- leichter Stoff
- Kurzes Kleid wählen
- Lockerer Dresscode für die Gäste


Was sollte für die Gäste bereitstehen?

- Flipflops oder Sandalen als Gastgeschenk
- Trinkmöglichkeiten
- Sonnencreme bereitstellen
- Sonnen- & Windschutz aufstellen


Strandhochzeiten in Deutschland

- Nord- & Ostsee
- Inseln wie Borkum oder Texel
- Privatstrände
- Restaurants/Hotels mit eigenem Strand

Weitere Blog-Beiträge

Hochzeitsautos – Ratgeber und Tipps rund um euren Traumwagen

Am Tag der Hochzeit mit seinem Traumauto vorfahren. Nicht nur der Kindheitstraum vieler Männer. Viele Hochzeitspaare träumen davon in einem Oldtimer, in einer Limousine oder einem ganz bestimmten Auto bei der freien Trauung, der Kirche oder dem Standesamt vorzufahren bzw. sich zu ihrem Trauort chauffieren zu lassen. Ob Sportlich, Klassisch oder wie bereits erwähnt in einem Oldtimer. Es gibt viele Varianten und Möglichkeiten mit welchem Hochzeitsauto ihr vorfahrt und auch wer euch fährt.